29.11.2023, von Peter Lohmann

Monatlicher Probealarm der ersten 18 Sirenen startet in Bremen am 2. Dezember 2023

Innensenator: "An jedem ersten Samstag eines Monats werden wir im gesamten Stadtgebiet um 12 Uhr die Sirenen hören"

Bremen: Sirenen haben die wichtige Funktion, die Bevölkerung vor einer Gefahr zu warnen. Aufgrund des früheren Rückbaus von Sirenen in vielen Teilen Deutschlands sind die Warntöne vielen Menschen heute nicht mehr vertraut. "Daher wird es nun in der Stadt Bremen an jedem ersten Samstag im Monat einen Probealarm geben. Dann werden wir in vielen Teilen der Stadt um 12 Uhr die Sirenen hören", so Innensenator Ulrich Mäurer. Der erste Probealarm findet am kommenden Samstag, 2. Dezember 2023, statt.

Bei dem monatlichen Test wird stets ein einmütiger Dauerton ertönen, der zweimal unterbrochen ist. Im Ernstfall ertönt dahingegen ein auf- und abschwellender einminütiger Heulton, um die Bevölkerung auf eine besondere Gefahr aufmerksam zu machen, wie etwa eine Sturmflut, eine Extremwetterlage, ein großer Giftstoffaustritt oder ähnliches. In solchen Fällen ist der Sirenenalarm als Aufforderung an die Bevölkerung zu verstehen, einen lokalen Radio- oder Fernsehsender einzuschalten, um weitere Informationen zu erhalten und auf Lautsprecherdurchsagen zu achten. Bei den Probealarmen wird es hingegen keine Handlungsempfehlung geben. Mäurer: "Der regelmäßige Test dient dazu, die Menschen auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen und die Anlagen zu überprüfen, damit sie im Ernstfall einwandfrei funktionieren."

Im Stadtgebiet Bremen sind zurzeit 18 Sirenen in Betrieb. Um die Bevölkerung im Ernstfall noch besser warnen zu können, wird das Sirenennetz kontinuierlich weiter ausgebaut. Im kommenden Jahr werden mindestens 20 weitere Sirenen hinzukommen. Diese Anlagen sind selbst bei einem Stromausfall bis zu einer Woche betriebsbereit, dank Akku-Pufferung. Die nächsten regulären Probealarme im Stadtgebiet Bremen sind am 6. Januar 2024, am 3. Februar 2024 sowie an jedem weiteren ersten Samstag eines Monats.

Zum umfassenden Warnmittel-Mix gehören auch Lautsprecherdurchsagen, die Warn-App NINA und Cell-Broadcast auf dem Handy, digitale Infotafeln an den Haltestellen sowie die Internetseiten und Sozialen Medien etwa von Feuerwehr und Polizei.

In Bremerhaven erfolgt der Probealarm an jedem dritten Samstag im Monat, so wie in dem dort angrenzenden Landkreis Cuxhaven. In den Jahren 2019 bis 2023 gab es in Deutschland drei bundesweite Warntage, an denen alle Sirenen sowie weitere Warnmittel getestet wurden. Der nächste bundesweite Warntag ist für den 12. September 2024 geplant.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: